Direkt zum Inhalt

Valentinstag: Österreicher geben 60 Euro aus

07.02.2018

Es ist wieder soweit, der Valentinstag steht vor der Tür. Laut Handelsverband Consumer Check, werden Blumen, Pralinen und Co. am liebsten im stationären Handel gekauft. Durchschnittlich geben die Österreicher für ihre Geschenke 60 Euro aus.

Die Mehrheit der Österreicher (75%) beschenkt sich zum Valentinstag, nur ein Drittel (31%) verzichtet darauf. Am liebsten, greifen wir hierzulande noch immer zu Blumen (59%) und Süßigkeiten (24%).

Für Händler besonders erfreulich, der Online-Handel steigerte sich zwar auf 23,5 Prozent (2017: 19%), dennoch kaufen die Österreicher ihre Geschenke lieber persönlich. So erledigen 34 Prozent ihre Valentinstags-Einkäufe in Geschäften in der Nähe, 23 Prozent gehen in Shopping-Center und 15 Prozent auf Einkaufsstraßen.

„Die Ausgaben pro Person steigen im Jahresvergleich zu 2017 von durchschnittlich 55 Euro auf 60 Euro. Auch kleinere Händler in B-Lagen abseits der Zentren erreichen heuer immerhin jeden Dritten Schenkwilligen“, so Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will. Am spendabelsten sind heuer die unter 30 Jährigen, mit durchschnittlichen Ausgaben von 85 Euro.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Thema
02.05.2018

Am 26. April fand das mittlerweile 20. Retail Symposium der RegioPlan Consulting im Schloss  Schönbrunn statt. Themen der Jubiläumsveranstaltung waren Onlinehandel, die Zukunft der stationären ...

Thema
18.04.2018

Nächstes Jahr wird das Budgetbegleitgesetz eingeführt. Die WKO freut sich über einige Erleichterungen für die Wirtschaft.

International
29.03.2018

Der weltgrößte Onlinehändler steigt in den Markt für Lebensmittel-Lieferungen in Frankreich ein. Dafür tut sich Amazon mit der französischen Supermarktkette Monoprix, zusammen.

International
12.03.2018

Der Diskonter startete vor einem Jahr mit Online-Angebot in China. Jetzt sollen Filialen vor Ort folgen.  

Merkur Vorstandsvorsitzende Kerstin Neumayer
Thema
12.02.2018

Wieso Zeit auf Dating-Apps verschwenden, wenn man das große Glück in der Obst- und Gemüseabteilung finden kann. Laut einer aktuellen Merkur-Umfrage stehen die Flirtchancen im Supermarkt gar nicht ...

Werbung