Direkt zum Inhalt

Vatertag gewinnt für Handel an Bedeutung

06.06.2019

Der Vatertag, diesmal am 9. Juni, liefert sich mittlerweile aus Umsatzsicht ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Valentinstag.

Die gute alte Krawatte hat - gottlob aus Sicht der Väter - längst Konkurrenz aus vielen anderen Bereichen des Handels bekommen.

Am zweiten Sonntag im Juni wird in Österreich traditionellerweise der Vatertag begangen, heuer ist das der 9. Juni. „Der Vatertag gehört für den Handel mit Weihnachten, Ostern, dem Muttertag und dem Valentinstag zu den Top 5-Umsatzbringern im Jahr“, so Peter Buchmüller, Obmann der Bundessparte Handel der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Was wird zum Vatertag in Österreich am meisten geschenkt?

Die Top 10-Präsente für Väter

  • hochwertige Weine und Tabakwaren
  • Elektrogeräte, Gadgets
  • Gutscheine
  • Parfümeriewaren
  • Bücher (Print), zunehmend auch Hörbücher
  • Süßes
  • Textilien
  • Geschenkkörbe mit hochwertigen Lebensmitteln
  • Grillutensilien samt hochwertigen Zutaten
  • selbst zubereitete exquisite kulinarische Köstlichkeiten

Neben Selbstgebasteltem vom Nachwuchs sind auch Blumen als Aufmerksamkeiten für Väter beliebt.

Vatertag holt gegenüber dem Muttertag auf

Für Vatertagspräsente wollen die Schenker im Handel rund 30 bis 40 Euro pro Person ausgeben. 2018 betrugen die Umsätze des österreichischen Einzelhandels mit Geschenken zum Vatertag zwischen 108 und 110 Millionen Euro. „Einer Einschätzung der WKÖ-Bundessparte Handel zufolge hoffen die Händlerinnen und Händler, das Umsatzniveau des Vorjahres auch heuer erreichen zu können“, sagt der Sprecher des österreichischen Handels, Peter Buchmüller. „Umsatzmäßig liefert sich der Vatertag ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Valentinstag. Möglicherweise liegen die Handelsumsätze des heurigen Vatertages ex aequo mit jenen zum Valentinstag oder übertreffen diese sogar“, so Buchmüller weiter. Allerdings liegt der Muttertag umsatzmäßig (auf Platz 3 hinter Weihnachten und Ostern) noch immer weit vor dem Vatertag.

 

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Madlberger
14.01.2020

Das beginnende zweite Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts steht im Zeichen der Klimakrise und ihrer Bekämpfung durch CO2-Neutralität. Große Anstrengungen sind erforderlich, um die globale ...

Nach vorerst nur geringen Zugeständnissen der Arbeitgeberseite und Säbelrasseln der Gewerkschaft kam es nun zur Einigung, mit der alle Seiten leben können.
Thema
22.11.2019

Nach vier Verhandlungsrunden haben sich Arbeitgeber und Gewerkschaft auf einen neuen Kollektivvertrag geeinigt.

Insgeamt 14 Produkte umfasst die "Starbucks"-Palette: Tabs für Nespresso und Dolce Gusto sowie ganze Bohnen.
Markenartikel
11.11.2019

Nestlé bringt insgesamt 14 neue Produkte der Marke Starbucks in den österreichischen Lebensmitteleinzelhandel. In dem Sortiment, das aus kompatiblen Kapseln für Nespresso, für Nescafé Dolce Gusto ...

Sebastian Hotwagner (Burgenland), Hartwig Rinnerthaler (Obmann Sparte Handel WK Salzburg), #JSCI201-Siegerin Lisa Götschhofer aus OÖ, Jörg Schielin (Leiter Bildungspolitischer Ausschuss der WKÖ-Bundessparte Handel), Cyrill Eugster (Schweiz), Handelsobmann Peter Buchmüller, WKÖ
Handel
11.11.2019

Beim Handels-Lehrlingswettbewerb Junior Sales Champion International 2019 traten junge Verkaufstalente aus Italien, Deutschland, der Schweiz und Österreich gegeneinander an.

Die Forderung der Gewerkschaft nach plus 4,4 Prozent ist für die Handelsvertreter völlig überzogen.
Handel
18.10.2019

Schwache Konjunkturerwartung und nachlassende Konsumstimmung bieten kaum finanziellen Spielraum im Handel. Händler fordern Augenmaß und Verantwortungsbewusstsein bei Verhandlungen.

Werbung