Direkt zum Inhalt
Ab November 2016 wird die veganfach in Köln stattfinden.

veganfach: Koelnmesse erweitert Messeprogramm

08.06.2015

Vom 4. bis 5. November 2016 findet die veganfach erstmals in Köln statt. Sie richtet sich an alle, die auf einen nachhaltigen Lebensstil frei von tierischen Produkten Wert legen. Die Messe bildet das komplette Sortiment veganer Produkte ab.

Laut Angaben der Veganen Gesellschaft Deutschland ernährten sich 2013 in Deutschland  bereits rund eine Million Menschen vegan. Im Vergleich mit 2012 entspricht das einem Anstieg von 20 Prozent. Das schlägt sich auch im Umsatz mit den als vegan deklarierten Produkten im deutschen Naturkostfachhandel nieder, der zwischen 2012 und 2013 um 17,5 Prozent gewachsen ist. Der Lebensstil mit weigehendem oder komplettem Verzicht auf tierische Produkte ist damit längst kein Minderheitenprogramm mehr. Immer mehr Menschen setzen auf nachhaltigen, ethischen Konsum – und das wird sich auch in den nächsten Jahren nicht ändern. Dabei geht es nicht ausschließlich um Ernährung. Vegan lebende Menschen achten bei allen Gegenständen des Alltags darauf, dass keine tierischen Produkte verarbeitet wurden. Dem trägt die veganfach mit ihrem breiten Themen- und Angebotsspektrum Rechnung.

veganfach ergänzt die Ernährungsmessen in Köln
Im November 2016 findet die veganfach nun erstmals in Köln statt. Damit erweitert die Koelnmesse, die sich mit Fachmessen wie Anuga oder der ISM – Internationale Süßwarenmesse zur weltweit führenden Handelsdrehscheibe in der Ernährungswirtschaft entwickelt hat, ihr Messe-Portfolio im Bereich Ernährung. „Dank des großen Einzugsgebietes von Köln und der optimalen Anbindung an das Verkehrsnetz hat die veganfach hier beste Voraussetzungen für ein weiteres Wachstum“, begründet Christian Vagedes, Vorsitzender der Vegangen Gesellschaft Deutschlands und Gründer der veganfach, den Umzug der Veranstaltung nach Köln. Namhafte Aussteller haben ihre Teilnahme bereits fix zugesagt, darunter die Bianco GmbH & Co. KG, die Govinda Natur GmbH, die Veganz GmbH, bedda sowie die i+m Naturkosmetik GmbH und Keimling Naturkost GmbH.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
28.09.2020

Nach fast 20 Jahren wurde das schon etwas in die Jahre gekommene Design zeitgemäß überarbeitet und präsentiert sich mit klar strukturiertem Logo.

Markenartikel
28.09.2020

Ganz im Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie von Nutricia Milupa wird ab Oktober ein Teil des Aptamil Portfolios in Bio-Qualität angeboten. Damit geht Nutricia Milupa auf den Wunsch ...

Die Wiener Tafel, mit 21 Jahren die älteste heimische Tafelorganisation, fungiert als Schnittstelle zwischen Lebensmittelspenden und bedürftigen Menschen. Darüber hinaus will man die unnötige Entsorgung genießbarer Lebensmittel in Privathaushalten durch Informationen und mehr Vertrauen in die eigenen Sinne bekämpfen.
Thema
28.09.2020

Am 29. September ist der 1. International Day of Awareness of Food Loss and Waste, den die UN ins Leben gerufen hat. Damit macht die UN verstärkt auf das Problem der Lebensmittelverschwendung ...

Das Land Oberösterreich und Spar setzen ein starkes Zeichen für ein „GewaltFREIES Leben“: Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (Mitte), sowie Natascha Wimberger (l.), Marktleitung im Eurospar Passage City Center, und ihre Stellvertretung Rebecca Reischl (r.).
Thema
28.09.2020

„GewaltFREIES Leben – auch für Sie!“. So heißt die neue Informationskampagne des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Spar-Zentrale Marchtrenk. In über 250 Spar- und Eurospar-Märkten werden ...

Hofer-CEO Horst Leitner und Ventocom-Geschäftsführer Michael Krammer dürfen sich über die erste Million Kunden für ihre Marke HoT freuen.
Handel
25.09.2020

Seit mehr als fünf Jahren begeistert die Hofer Mobilfunk-Exklusivmarke HoT mit maßgeschneiderten Angeboten sowie dem Versprechen, niemals teurer, sondern nur günstiger oder besser zu werden und ...

Werbung