Direkt zum Inhalt
Alles ganz einfach: Klaus Pollhammer (Vorstand Merkur), Antonija Antunovic (Bereichsleitung Kassa / Concierge Merkur) und Michael Suitner (Geschäftsführer Secure Payment Technologies; v. l.) demonstrieren VeroPay.

VeroPay: Halbjahresbilanz nach Österreich-Rollout

27.05.2014

Rund 10.000 Downloads von Österreichs führender Bezahl-App wurden schon registriert, bereits knapp 100.000 Zahlungen mit dem Smartphone getätigt. Das Transaktionsvolumen ist seit dem Österreichstart um 300 Prozent gestiegen, der durchschnittliche Bezahlbetrag liegt bei 27 Euro pro Einkauf.

Seit November 2013 startet VeroPay am gesamtösterreichischen Markt durch. Sechs Monate nach dem Österreich-Rollout zieht das Tiroler Unternehmen nun eine erste Zwischenbilanz. Über 100.000 Mal wurde bereits mit VeroPay Blue Code in den rund 1500 Akzeptanzstellen und an den über 5300 Kassen von Billa, Merkur, Hartlauer und MPreis bezahlt. Das Transaktionsvolumen konnte im Vergleich zum vorigen Halbjahr verdreifacht werden. Mit Stand Mai 2014 wurde Österreichs führende App zum Bezahlen knapp 10.000 Mal heruntergeladen und wird vorrangig für kleinere Beträge genutzt: Im Durchschnitt liegt die Höhe von mit VeroPay Blue Code bezahlten Käufen bei rund 27 Euro. „Viele probieren die App zu Beginn bei kleineren Einkäufen aus, etwa für die Jause in der Mittagspause. Überzeugte VeroPay-Nutzer zahlen mittlerweile aber auch den großen Wochenendeinkauf mit dem Smartphone“, berichtet Merkur-Vorstand Klaus Pollhammer.

Höhere Limits
VeroPay hat dieser Entwicklung folgend vor kurzem die Bezahllimits von bisher 150 Euro auf 200 Euro pro Tag und von 200 Euro auf 400 Euro pro Viertagesperiode erhöht. „Nachdem wir in den ersten Monaten im flächendeckenden Betrieb kaum Zahlungsprobleme unserer Kunden feststellen konnten, haben wir uns dazu entschlossen, die Risikogrenzen anzuheben. Das hohe Tageslimit von 200 Euro wird von vielen Kunden sehr geschätzt“, erklärt Michael Suitner, Gründer und Geschäftsführer der Secure Payment Technologies. Aufgrund der guten Entwicklung in Österreich ist das Interesse des deutschen Handels laut VeroPay deutlich gestiegen. Noch heuer plant die Tiroler Bezahllösung deshalb den Sprung ins Ausland: „Wir führen intensive Gespräche mit Handelsketten in Deutschland und sind zuversichtlich, dass wir 2014 den Schritt über die Grenze schaffen werden“, kündigt Suitner an.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
28.09.2020

Nach fast 20 Jahren wurde das schon etwas in die Jahre gekommene Design zeitgemäß überarbeitet und präsentiert sich mit klar strukturiertem Logo.

Markenartikel
28.09.2020

Ganz im Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie von Nutricia Milupa wird ab Oktober ein Teil des Aptamil Portfolios in Bio-Qualität angeboten. Damit geht Nutricia Milupa auf den Wunsch ...

Die Wiener Tafel, mit 21 Jahren die älteste heimische Tafelorganisation, fungiert als Schnittstelle zwischen Lebensmittelspenden und bedürftigen Menschen. Darüber hinaus will man die unnötige Entsorgung genießbarer Lebensmittel in Privathaushalten durch Informationen und mehr Vertrauen in die eigenen Sinne bekämpfen.
Thema
28.09.2020

Am 29. September ist der 1. International Day of Awareness of Food Loss and Waste, den die UN ins Leben gerufen hat. Damit macht die UN verstärkt auf das Problem der Lebensmittelverschwendung ...

Das Land Oberösterreich und Spar setzen ein starkes Zeichen für ein „GewaltFREIES Leben“: Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (Mitte), sowie Natascha Wimberger (l.), Marktleitung im Eurospar Passage City Center, und ihre Stellvertretung Rebecca Reischl (r.).
Thema
28.09.2020

„GewaltFREIES Leben – auch für Sie!“. So heißt die neue Informationskampagne des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Spar-Zentrale Marchtrenk. In über 250 Spar- und Eurospar-Märkten werden ...

Hofer-CEO Horst Leitner und Ventocom-Geschäftsführer Michael Krammer dürfen sich über die erste Million Kunden für ihre Marke HoT freuen.
Handel
25.09.2020

Seit mehr als fünf Jahren begeistert die Hofer Mobilfunk-Exklusivmarke HoT mit maßgeschneiderten Angeboten sowie dem Versprechen, niemals teurer, sondern nur günstiger oder besser zu werden und ...

Werbung