Direkt zum Inhalt
DI Benjamin Guggenberger (Geschäftsführer der Erzeugergemeinschaft Frischei GesmbH), Bgm. Franz Kirchweger (Legehennenhalter in Aschbach, Niederösterreich), Ök. Rat Gerhard Wlodkowski (Präsident LK Österreich), Dr. Stephan Mikinovic (Geschäftsführer AMA-Marketing)

Versorgung des Osterhasen gesichert!

29.03.2012

Trotz der großen Nachfrage nach österreichischen Eiern in ganz Europa ist die Versorgung des Osterhasen sicher. Sowohl Handel als auch Konsumenten setzen auch bei Ostereiern auf das AMA-Gütesiegel.

1,5 Milliarden Eier legen Österreichs Hennen jährlich. Der durchschnittliche Pro-Kopf-Verbrauch liegt sehr konstant bei rund 233 Eiern. Eier aus Bodenhaltung werden am meisten gekauft „Rund 70 Millionen Eier werden in der Osterzeit konsumiert, 50 Millionen davon werden bereits gekocht und gefärbt gekauft", erklärt Dr. Stephan Mikinovic, Geschäftsführer der AMAMarketing.

Der Mehrverbrauch rund um Ostern ist an den Zahlen der RollAMA, dem rollierenden Haushaltspanel der AMA-Marketing mit 2.500 aufzeichnenden Haushalten, deutlich zu sehen. Im ersten Trimester 2011 lagen die Haushaltseinkäufe rund 23 Prozent höher als im Sommer-Trimester. Auch die weihnachtliche Backzeit ist an den höheren Verkaufszahlen im dritten Trimester erkennbar. Der Anteil der Diskonter als Bezugsquelle lag 2011 bei 39,1 Prozent. Ein Fünftel der Eier aus alternativen Vertriebsquellen wird direkt beim Bauern, auf Märkten oder Verkaufsständen gekauft. Käfigeier sind im Supermarkt gänzlich verschwunden. Den Löwenanteil nach Haltungsform nimmt mengenmäßig die Bodenhaltung mit 66,5 Prozent ein, 22,2 Prozent entfallen auf Freilandhaltung, 11,3 Prozent auf Bio-Haltung.

 

Ostereier mit dem AMA-Gütesiegel

Auch zu Ostern setzen Konsumenten und Handel immer stärker auf Eier in AMA-Gütesiegel-Qualität. Mit dem AMA-Gütesiegel gekennzeichnete Ostereier stammen von regelmäßig kontrollierten, heimischen Legehennenbetrieben. Es werden nur Frischeier der Güteklasse A sowie der Haltungsformen Bio-, Freiland- oder Bodenhaltung zum Färben herangezogen. Die Haltungsform muss auf der Osterei-Verpackung angegeben werden.

Die Färbereien werden mehrmals pro Saison kontrolliert, um „Kuckuckseiern" vorzubeugen. Zum Färben der ausgezeichneten Ostereier werden ausschließlich lebensmittelechte Farben verwendet, eine dünne Baumharzschicht versiegelt das Ei. Damit sind sie bei Zimmertemperatur mindestens vier Wochen, im Kühlschrank mindestens sechs Wochen haltbar. Rund um Ostern setzt die AMA-Marketing auch einen gezielten Marketing-Schwerpunkt.  Ein spezieller Hörfunk-Spot fragt schmunzelnd: „Hast an Pecker?" und macht darauf aufmerksam, auch beim Osterei auf das AMA-Gütesiegel zu schauen.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
28.09.2020

Nach fast 20 Jahren wurde das schon etwas in die Jahre gekommene Design zeitgemäß überarbeitet und präsentiert sich mit klar strukturiertem Logo.

Markenartikel
28.09.2020

Ganz im Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie von Nutricia Milupa wird ab Oktober ein Teil des Aptamil Portfolios in Bio-Qualität angeboten. Damit geht Nutricia Milupa auf den Wunsch ...

Die Wiener Tafel, mit 21 Jahren die älteste heimische Tafelorganisation, fungiert als Schnittstelle zwischen Lebensmittelspenden und bedürftigen Menschen. Darüber hinaus will man die unnötige Entsorgung genießbarer Lebensmittel in Privathaushalten durch Informationen und mehr Vertrauen in die eigenen Sinne bekämpfen.
Thema
28.09.2020

Am 29. September ist der 1. International Day of Awareness of Food Loss and Waste, den die UN ins Leben gerufen hat. Damit macht die UN verstärkt auf das Problem der Lebensmittelverschwendung ...

Das Land Oberösterreich und Spar setzen ein starkes Zeichen für ein „GewaltFREIES Leben“: Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (Mitte), sowie Natascha Wimberger (l.), Marktleitung im Eurospar Passage City Center, und ihre Stellvertretung Rebecca Reischl (r.).
Thema
28.09.2020

„GewaltFREIES Leben – auch für Sie!“. So heißt die neue Informationskampagne des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Spar-Zentrale Marchtrenk. In über 250 Spar- und Eurospar-Märkten werden ...

Hofer-CEO Horst Leitner und Ventocom-Geschäftsführer Michael Krammer dürfen sich über die erste Million Kunden für ihre Marke HoT freuen.
Handel
25.09.2020

Seit mehr als fünf Jahren begeistert die Hofer Mobilfunk-Exklusivmarke HoT mit maßgeschneiderten Angeboten sowie dem Versprechen, niemals teurer, sondern nur günstiger oder besser zu werden und ...

Werbung