Direkt zum Inhalt

Visa Europe: Bestes Ergebnis in der Geschichte

27.01.2016

Im vergangenen Geschäftsjahr ist der Jahresumsatz des Kreditkartenanbieters Visa Europe um 25 Prozent auf 2,3 Mrd. Euro gestiegen. In Österreich legten die Kartenumsätze um 8,4 Prozent zu.

Kurt Tojner (Country Manager für Österreich - Visa Euope) und Albrecht Kiel (Managing Director für Zentraleuropa von Visa Europe)

„2015 war ein sehr erfolgreiches Jahr für Visa in Europa. Im letzten Geschäftsjahr haben wir eine Umsatzsteigerung von 25 Prozent erzielt, das beste Ergebnis in der Geschichte des Unternehmens. Die Basis unseres Erfolgs liegt in der langjährigen Zusammenarbeit mit unseren Partnern und Kunden, die wir in Zukunft noch weiter vertiefen und ausbauen wollen“, sagt Albrecht Kiel, Managing Director für Zentraleuropa von Visa Europe. Der Vorteil von Visa liege in der globalen Akzeptanz. Alleine im gesamteuropäischen Raum sind 522 Mio. Visa-Karten im Umlauf, wobei rund 1,8 Mio. Visa-Karten auf Österreich entfallen.

Rund 41 Transaktionen pro Karte

Und die haben die Österreicher im vergangenen Jahr (Oktober 2014 bis September 2015) verstärkt genutzt. Mit einem Kartenumsatz von etwa 6,9 Mrd. Euro erhöhten sich die Gesamtausgaben in Österreich gegenüber dem Vorjahr um 8,4 Prozent. Die PoS-Transaktionen, also die Zahlungen direkt an der Verkaufsstelle, stiegen um etwa 11 Prozent auf über 72,5 Millionen. Im Bereich E-Commerce bezahlten die Österreicherinnen und Österreicher mit der Visa-Karte im letzten Jahr rund 28 Millionen Mal und gaben dabei durchschnittlich 75 Euro pro Einkauf aus. „In Österreich erledigen die Konsumenten immer öfters die Einkäufe des täglichen Lebens mit der Visa-Karte. Durchschnittlich 41 Transaktionen wurden jährlich von den Inhabern einer Visa-Karte durchgeführt“, erläutert Kurt Tojner, Country Manager für Österreich.

Kontaktloses Bezahlen nimmt zu

Gleichzeitig stand in Österreich im vergangenen Geschäftsjahr die Kontaktlos-Technologie im Mittelpunkt. Die Konsumenten bezahlen immer häufiger mittels Visa-Kontaktloskarte (NFC). Bereits 75 Prozent aller Einkäufe mit Visa-Karten unter 25 Euro erfolgten durch eine kontaktlose Kartenzahlung. Visa Europe verzeichnete diesbezüglich monatlich rund 40.000 Transaktionen in Österreich. Aktuell mehr als eine Million (mehr als die Hälfte aller hierzulande ausgestellten Visa-Karten) sind mit der NFC-Technologie (near field communication) ausgestattet, die das Bezahlen mit dieser Kontaktlos-Funktion ermöglicht. „Mehr als ein Drittel aller Kassenterminals in Österreich, rund 41.000, sind für das kontaktlose Bezahlen aktiviert. Bis 2019 wird der flächendeckende Rollout abgeschlossen sein“, sagt Tojner.

Werbung
Werbung