Direkt zum Inhalt

Viva Italia! Penny Market will im Süden wachsen

28.05.2018

Penny will im Süden wachsen und dafür einiges investieren. Damit ist die Rewe-Tochter aber nicht alleine. Aldi-Süd startete im Frühjahr 2018 seine Italien-Offensive und ist damit erfolgreich.

Italien ist nicht nur ein attraktives Urlaubsziel, sondern auch ein interessanter Wirtschaftsstandort. Allein im vergangenen Jahr wurden 20 Penny-Filialen in der Lombardei, in der Toskana und in Süditalien eröffnet. Jetzt investiert die Handelskette noch kräftiger in Italien. Bis Ende 2019 sollen Investitionen in Höhe von 167 Millionen Euro geplant sein. Davon sollen 80 Millionen Euro in die Eröffnung neuer Supermärkte und 20 Millionen in die Modernisierung bereits bestehender Standorte fließen. Außerdem soll ein technologisch hochmoderner Sitz in der Nähe von Mailand entstehen.

Hofer zieht mit

Auch die deutsche Hofer-Mutter Aldi Süd forciert ihre Expansion auf dem italienischen Markt, obwohl erst im März der erste Aldi-Diskonter in Mailand eröffnete. In knapp zwei Monaten wurden in Norditalien 28 Supermärkte, in sechs Regionen eröffnet. Bis Jahresende sollen es 45 Supermärkte sein. Auch das Personal vor Ort soll bis Ende 2018 von 1.000 Mitarbeiter auf 1.500 Personen aufgestockt werden. In Planung befindet sich auch ein weiteres Logistikzentrum in Landriano. Auf einer Fläche von 102.000 Quadratmeter soll eine Logistik-Plattform mit Büros und Bildungszentrum entsteht, in denen das Unternehmen 200 Personen beschäftigen will. Derzeit werden die Standorte von einem Logistikzentrum in Oppeano (Verona) beliefert, in dem 618 Personen beschäftigt sind. Die Koordination des Markteintritts in Italien, sowie die Betreuung des neuen Ziellandes erfolgen durch die österreichische Hofer KG.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

(v.l.n.r.): Edelbert Schmelzer (BILLA Vertriebsmanager), Manfred Pitters (BILLA Vertriebsmanager) mit den neu gestarteten BILLA Lehrlingen
Handel
12.09.2018

Der Handel weiß die nächste Generation zu schätzen. Sowohl bei Billa, als auch bei Hofer werden die neuen Lehrlinge mit einer Willkommensveranstaltung im Unternehmen begrüßt. Zusätzlich gibt es ...

International
10.09.2018

Mehr als vier Jahre vor Ablauf seines Vertrags wirft der Aldi-Nord-Chef Marc Heußinger das Handtuch.

Birgit Fritz (39) wird Leiterin des Refreshment-Bereichs bei Unilever Austria
Karriere
05.09.2018

Birgit Fritz übernimmt bei Unilever Austria den Bereich Refreshment von Gunnar Widhalm der seinerseits neuer strategischer Leiter für den Bereich Foods wird.

International
03.09.2018

Aldi Süd startet den Betrieb von Tankautomaten auf Parkplätzen.

Handel
29.08.2018

Rewe will Kunden ermöglichen länger einzukaufen. Beim Tochterkonzern Merkur gibt es in Zukunft aber eine Shopping-Möglichkeit weniger.

Werbung