Direkt zum Inhalt
Gerald Hackl, Vorstandsvorsitzender der Vivatis Holding AG

Vivatis kauft Frisch & Frost

04.10.2017

Die Lebensmittelgruppe Vivatis baut ihren Convenience-Bereich weiter aus und übernimmt – vorbehaltlich der Zustimmung durch die Bundeswettbewerbsbehörde – die Frisch & Frost Nahrungsmittel GmbH.

Die Vivatis Holding AG sichert sich mit dem Erwerb von Frisch & Frost einen der führenden Tiefkühl-Convenience-Spezialisten Österreichs, der eine Vielzahl von Kunden im Gastronomie-Groß- und Lebensmitteleinzelhandel bedient. Aushängeschild des Unternehmens sind die beiden Top-Marken „Toni Kaiser“ und „Bauernland“. Das „Toni Kaiser“-Sortiment umfasst die süße Mehlspeislinie – allseits beliebte Klassiker wie Germknödel, Original Wiener Apfel- und Topfenstrudel oder gezogener Strudelteig. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Österreich-Bezug bei beiden Firmen

Der Tiefkühl-Spezialist für typisch österreichische Mehlspeisen und Kartoffelspezialitäten beschäftigt 92 Mitarbeiter und erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Jahresumsatz von 36,2 Millionen Euro. Der Frisch & Frost-Produktionsstandort in Wien und der Bürostandort in Hollabrunn sowie alle Arbeitsplätze bleiben erhalten. Pro Jahr werden derzeit rund 1,8 Millionen Kilogramm gefüllter Strudel und 700.000 Kilogramm Strudelteig nach einem einzigartigen, patentierten Ziehverfahren hergestellt. Unter der Marke „Bauernland“ hingegen vertreibt Frisch & Frost seine pikante Produktwelt und dabei sowohl Kartoffelspezialitäten wie Pommes Frites, Rösti und Kartoffellaibchen, als auch klassisch österreichische Suppeneinlagen, Beilagen und Gemüse-Gerichte. “Durch unser starkes Bekenntnis zu österreichischen Gerichten aus österreichischen Rohstoffen wir das Traditionsunternehmen Frisch & Frost über die letzten Jahre hervorragend am Heimatmarkt etablieren. Daher spreche ich für die gesamte Belegschaft, wenn ich sage, dass wir uns sehr freuen einen neuen Eigentümer zu haben, der selbst genau diese Werte lebt“, sagt Alfons Thijssen, Geschäftsführer der Frisch & Frost Nahrungsmittel GmbH.

Perfekt zum Portfolio passend

Die Vivatis Holding AG zählt mit knapp 2.700 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz in Höhe von 875 Millionen Euro zu den größten rein österreichischen Unternehmen der Nahrungs- und Genussmittelbranche. Unter dem Dach der Holding mit Sitz in Linz befinden sich etablierte Markenartikelerzeuger ebenso wie spezialisierte Produktions- und Dienstleistungsunternehmen. Klingende Namen wie Knabber Nossi, Inzersdorfer, Maresi, Gourmet oder Loidl zählen zum umfassenden Markenprofil der Gruppe. „Wir freuen uns, mit Frisch & Frost ein tolles und traditionell österreichisches Unternehmen, das ideal in unser Portfolio passt, zu übernehmen“, betont Gerald Hackl, Vorstandsvorsitzender der VIVATIS Holding AG. „Wir erweitern damit unsere Expertise in einem für uns überaus wichtigen und zukunftsträchtigen Geschäftsbereich und können uns vor allem mit dem Österreich-Fokus von Frisch & Frost – österreichische Rohstoffe, österreichische Rezepturen und ‚Made in Austria‘ – perfekt identifizieren.“

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

User können ihr persönliches Plakat entwerfen und dabei gewinnen.
Industrie
25.04.2016

Die neue Kampagne der Eismarke Häagen-Dazs – im Vertrieb von Maresi Foodbrooker – sorgt für frischen Wind in der heimischen Medienlandschaft. User gestalten ihre eigenen Plakate, das Siegerprojekt ...

Vertriebsprofi Christian Allesch wechselt von Henkel zu Maresi
Karriere
14.04.2016

Der im Jahr 2015 eingeschlagene Weg einer integrierten Marketingkommunikation wird nun durch den weiteren Ausbau des Teams fortgesetzt: Christian Allesch übernimmt die Vertriebsleitung, Alexander ...

Lamb Weston / Meijer hat in den letzten Jahren rund 7 Prozent Wasser eingespart, das entspricht rund 285 Millionen Liter Wasser pro Jahr.
Aktuell
10.03.2015

Tiefkühlkartoffelproduzent Lamb Weston / Meijer (LWM) liegt mit seinem Nachhaltigkeitsprogramm gut im Rennen. Zwischen 2012 und 2014 wurden jährlich 285 Millionen Liter Wasser eingespart, der ...

Nach der Markenübernahme betreut Maresi das Key Account Management in Österreich.
Aktuell
04.02.2015

Mit 1. Jänner 2015 hat die Alete GmbH mit Sitz in Bad Homburg (D) die Marke Alete vom Nestlé-Konzern übernommen. Um die Potenziale des österreichischen Marktes noch besser ausschöpfen und den ...

Gemeinsam mit Limak Austrian Business School sucht Gerald Hackl, Vorstandsvorsitzender der Vivatis Holding AG, innovative Marketingideen für die Produkte Maresi und Knabber Nossi.
Aktuell
11.11.2014

In Kooperation mit der Limak Austrian Business School sucht die Vivatis-Gruppe nach innovativen Ideen für die Marken Maresi und Knabber Nossi. Der gemeinsame Innovationswettbewerb läuft bis Mitte ...

Werbung