Direkt zum Inhalt
Spar-Vorstandsvorsitzender Gerhard Drexel

Wachstum bringt Arbeitsplätze

23.02.2017

Spar Österreich hat 2016 abermals an Umsatz ordentlich zugelegt. Damit wurden in einer allgemein schwierigen wirtschaftlichen Situation neue Arbeitsplätze geschaffen.

Im Vergleich zum Jahr 2015 hat Spar abermals an Umsätzen zugelegt, besonders hervorzuheben ist die SES

Die Bekanntgabe der Umsätze und weiteren Entwicklung des Spar Konzerns im In- und Ausland hat schon Tradition. Ende Februar, Anfang März werden die Daten und Fakten bekannt gegeben. Schon davor rätseln Experten darüber, wie sich der zweitgrößte Händler Österreichs entwickelt hat. Nun ist die Katze aus dem Sack: Spar ist auch 2016 wieder Wachstumssieger in der Branche mit 5,3%. Ein Hauptgrund dafür ist die Übernahme von 28 Zielpunkt-Märkten, weitere 30 Märkte wurden neu eröffnet und rund 100 einer Modernisierung oder Erweiterung unterzogen. In allen von Spar Österreich bearbeiteten Ländern expandierte Spar kräftig, in Kroatien wurden Ende 2016 62 Billa-Märkte übernommen.

Zuwachs von 5,3 Prozent

Mit 1620 Standorten erzielte Spar in Österreich einen Brutto-Verkaufsumsatz von 6,42 Mrd. Euro, was – wie bereits erwähnt – einen Zuwachs von 5,3% bedeutet. Von den 1620 Standorten sind 1151 Spar-Supermärkte, 53 Spar-Gourmet, 189 Eurospar-Märkte, 65 Interspar-Hypermärkte, sieben Maximärkte, 60 Restaurants und 95 Spar express Tankstellenshops. 58 Märkte wurden neu eröffnet und 100 modernisiert. Dies inkludiert die übernommenen Zielpunkt-Standorte, die rasch auf Spar umgestellt wurden. Damit konnte der Lebensmittelhändler zum sechsten Mal innerhalb der letzten sieben Jahre das größte Markanteilswachstum in der Branche erzielen.

Für 2017 ist eine weitere starke Expansion geplant, wodurch Spar alleine in Österreich Hunderte neue Arbeitsplätze schaffen wird.

Umsatzplus von 4,8 Prozent

Werbung

Weiterführende Themen

Marktleiterin Sigrid Vögel und ihr Stellvertreter Christian Behrend freuen sich über die Auszeichnung
Handel
02.03.2017

Die „Goldene Tanne 2016“, die höchste interne Auszeichnung von Spar Österreich, ging heuer an den Eurospar Bregenz-Mariahilf, der vor vier Jahren rundum erneuert wurde.

Interviews
23.02.2017

Gerhard Drexel, Vorstandsvorsitzender der Spar, in einem Interview mit der Handelszeitung über die Entwicklungen des Jahres 2016.

Spar-Vorstandsdirektor Hans K. Reisch und Gerhard Weinberger, Filialorganisationsleiter der Spar-Zentrale Marchtrenk, freuen sich gemeinsam mit Stefan Baumgartinger, Marktleiter Eurospar Bad Ischl, sowie Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, über die „Goldene Tanne“ (v.l.)
Handel
03.02.2017

Die „Goldene Tanne“, die höchste interne Auszeichnung von Spar Österreich, ging an den Eurospar Bad Ischl in der Grazer Straße 58. Damit zählt dieser Markt zu den Besten des Landes. Die ...

Bei der Präsentation (v.l.): Dr. med. Markus Metka, Spar-Vorstandsvorsitzender Gerhard Drexel und Dr. med. Friedrich Hoppichler
Handel
02.02.2017

In den vergangenen Jahren ging es vor allem um eine möglichst fettarme Ernährung, nun liegt die Zuckerreduktion im Fokus der gesunden Ernährung. Für Spar Grund genug eine Offensive zur ...

Die grünen Veggie-Tragtaschen von Spar: praktisch, haltbar und wiederverwendbar
Handel
01.02.2017

Bei nur rund 7 Prozent der Einkäufe erwerben Spar-Kunden neue Tragtaschen. Dieses vorbildliche Verhalten fördert Spar nun mit einer Aktion der wiederverwendbaren Tragtaschen zum halben Preis. Die ...

Werbung