Direkt zum Inhalt

Wal-Mart & Google: neue Konkurrenz für Amazon

23.08.2017

Es bleibt spannend im amerikanischen Online-Handel. Neben Amazon, Aldi US und co. will auch Wal-Mart sein Angebot im Netz ausbauen. Umgesetzt wird das gemeinsam mit Internetriesen Google. 

Erst vor kurzem gab der weltweit größte Einzelhändler Wal-Mart bekannt, dass er dank gestiegener Kundenanzahl und florierendem Online-Geschäft, seinen Umsatz auf vergleichbarer Basis das dritte Jahr in Folge steigern konnte.

Jetzt hat sich der US-Supermarktriese entschlossen sein Online-Angebot weiterzuentwickeln und zwar gemeinsam mit Google. Ab Ende September wollen die beiden Konzerne einen Service anbieten, der ermöglicht Wal-Mart Artikel nicht nur online, sondern verbal-akustisch via Google Assistant zu bestellen. Wal-Mart will damit die alltäglichen Einkäufe seiner Kunden, beispielsweise mit hoch personalisierten Shopping-Empfehlungen, steigern. Vor allem stellt diese Allianz aber eine Konkurrenz zu dem Internethandels-Giganten Amazon dar.

 

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

International
29.03.2018

Der weltgrößte Onlinehändler steigt in den Markt für Lebensmittel-Lieferungen in Frankreich ein. Dafür tut sich Amazon mit der französischen Supermarktkette Monoprix, zusammen.

International
12.03.2018

Der Diskonter startete vor einem Jahr mit Online-Angebot in China. Jetzt sollen Filialen vor Ort folgen.  

Thema
07.02.2018

Es ist wieder soweit, der Valentinstag steht vor der Tür. Laut Handelsverband Consumer Check, werden Blumen, Pralinen und Co. am liebsten im stationären Handel gekauft. Durchschnittlich geben die ...

Handel
05.02.2018

Der Handelsverband Report „Austrian Top 100 Retailers“ zeigt,  dass der Lebensmitteleinzelhandel beim Umsatz die Nase vorne hat. Der Onlinehandel befindet sich auf Aufholjagd.

Die Feuertaufe scheint der erste Amazon Go-Markt in Seattle gut überstanden zu haben, alles Weitere wird sich mit der Zeit zeigen
Handel
23.01.2018

Amazon Go, der Supermarkt ohne Kassen, wurde gestern  in  Seattle (USA) für alle geöffnet. Kunden brauchen für den Einkauf nur eine Einkaufstasche und eine eigene App, die am Eingang registriert ...

Werbung