Direkt zum Inhalt
Die Waldquelle Range punktet mit Bekanntheit.

Waldquelle: Markenstrahlkraft auf phänomenale 80 Prozent gesteigert

23.10.2013

Eine beträchtliche Steigerung seiner Markenstrahlkraft von 60 auf 80 Prozent in nur vier Jahren kann Österreichs zweitgrößtes Mineralwasserunternehmen Waldquelle seit kurzem verzeichnen. Zu diesem erfreulichen Ergebnis gelangte  die aktuelle Marktforschungsstudie der unabhängigen Agentur „Markenstern“.

„Unser Engagement der letzten Jahre für die Marke „Waldquelle“ hat sich gelohnt“, strahlt Herbert Czech mit seinem neuen Geschäftsführer-Kollegen Herbert Emberger um die Wette. Letzterer hatte kürzlich angekündigt, den Erfolgskurs des burgenländischen Mineralwasserabfüllers mit allen Kräften fortzusetzen. Seit 2010 misst Waldquelle in Zusammenarbeit mit der Agentur „Marken-Stern“ für Strategy, Branding und Design seine Markenstrahlkraft für „Waldquelle Mineralwasser“ und „Waldquelle Frucht“ kontinuierlich seine strategische Markenführung.

Markenstrahlkraft wird durch konsequente Markenpflege erreicht, der Wert der Marke gesteigert. Lagen die Ergebnisse in den letzten Jahren bei rund 60 Prozent, leuchtet Waldquelle Mineralwasser heute mit einer Strahlkraft von rund 80 Prozent, Waldquelle Frucht bei rund 70 Prozent. „Damit liegt Waldquelle im absoluten Spitzenfeld unter den „Top-Marken“  Österreichs, ist sich Herbert Czech mit Alice Nilsson, Geschäftsführerin

von „MarkenStern“, einig. Czech: „Der Erfolg ist ein klares Zeichen, dass Waldquelle in den letzten Jahren den richtigen Weg eingeschlagen hat und kontinuierliche Markenpflege den Wert der Marke steigert. Mein neuer Geschäftsführerkollege Herbert Emberger kann somit auf einem gefestigten Markenwert-Index weiter aufbauen“.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Waldquelle-Geschäftsführer Gerhard Forstner geht mit Ende Juni in den Ruhestand
Karriere
02.05.2017

Waldquelle-Geschäftsführer Gerhard Forstner wird nach 15 Jahren mit Ende Juni das Unternehmen verlassen. Sein Nachfolger ist Andrea Carrara.

Wolgang Böck, Kati Bellowitsch und Waldquelle-Geschäftsführer Gerhard Forstner
Industrie
23.03.2017

Das Mineralwasser-Unternehmen aus dem Mittelburgenland lud am 21. März 2017 zur Lesung für Groß und Klein mit Wolfgang Böck. Der Schauspieler und Intendant der Kobersdorfer Schlossspiele las ...

Der Quellschutz ist für Waldquelle seit jeher ein wichtiges Anliegen, um die hohe Qualität des Mineralwassers zu sichern.
Aktuell
16.09.2014

Langfristig die hohe Qualität des natürlichen Mineralwassers abzusichern, ist für Waldquelle schon seit Jahren ein wichtiges Anliegen. Geschäftsführer Gerhard Forstner appelliert daher an die ...

Mit 1. Juli 2014 hat Gerhard Forstner die alleinige Geschäftsführung von Waldquelle übernommen.
Personalia
01.07.2014

Herbert Emberger hat auf eigenen Wunsch das burgenländische Unternehmen verlassen. Gerhard Forstner, bisher als Geschäftsführer für Einkauf, Produktion und Finanzen verantwortlich, übernimmt die ...

Werbung