Direkt zum Inhalt

Weckt Interesse: Digitaltechnik am POS

07.03.2007

Ob elektronische Preisplakate, holographische Projektionen oder persönliche Shoppingassistenten – digitale Kommunikationsmittel sind im Handel auf dem Vormarsch.

„Die Zukunft des Point of Sale ist digital“ – diese Aussage wird angesichts der momentanen Dynamik auf dem Markt so genannter ‚Digital Signage‘ Lösungen immer wahrscheinlicher. Die Haushalte Europas haben LCD und Plasma Screens längst erobert – nun entdeckt auch der Handel die vielen Vorteile des Einsatzes digitaler Kommunikationsmedien auf seinen Verkaufsflächen. Diesen Trend wird auch die EuroCIS, Internationale Fachmesse für Kommunikations-, Informations- und Sicherheitstechnik im Handel, vom 27. Februar bis 1. März 2007 in Düsseldorf widerspiegeln: Zahlreiche Anbieter werden hier ihre Lösungen aus dem Bereich ‚Digital Signage‘ zeigen – vom einfachen Bildschirm oder Display bis hin zum Komplettangebot inklusive des gesamten Content Management für den Handel.
Multimedia im Vormarsch
Der technische Fortschritt bei der Entwicklung von Bildschirmen, die Weiterentwicklung bei Netzwerken zur Übertragung von Bild- und Videoinformationen sowie der Preisverfall bei High Speed Internet-Leitungen haben in kurzer Zeit dazu geführt, dass der Einsatz von Multimedia am Point of Sale im Handel massiv zugenommen hat. Dabei sind die Einsatzmöglichkeiten solcher Systeme äußerst vielfältig.
Ein Flachbildschirm kann sowohl als elektronisches Preisplakat als auch als Instore-TV oder als atmosphärisches Element des Store Designs eingesetzt werden. Produkte können flexibel direkt am Regal beworben werden, Preise per Knopfdruck geändert oder Informationen über Herkunft und Funktionsweise eines Produkts auf attraktive Weise präsentiert werden. Vor allem im Lebensmittelhandel gibt es momentan zahlreiche Testprojekte mit elektronischen Displays und Plakaten.
Eine Besonderheit stellt dabei der Einsatz von Multimedia an Waagen dar, die dem Handel etwa ermöglicht, dem Kunden beim Kauf einer bestimmten Käsesorte an der Bedienungstheke die passende Weinauswahl zu empfehlen.
Info: www.eurocis.com

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
28.09.2020

Nach fast 20 Jahren wurde das schon etwas in die Jahre gekommene Design zeitgemäß überarbeitet und präsentiert sich mit klar strukturiertem Logo.

Markenartikel
28.09.2020

Ganz im Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie von Nutricia Milupa wird ab Oktober ein Teil des Aptamil Portfolios in Bio-Qualität angeboten. Damit geht Nutricia Milupa auf den Wunsch ...

Die Wiener Tafel, mit 21 Jahren die älteste heimische Tafelorganisation, fungiert als Schnittstelle zwischen Lebensmittelspenden und bedürftigen Menschen. Darüber hinaus will man die unnötige Entsorgung genießbarer Lebensmittel in Privathaushalten durch Informationen und mehr Vertrauen in die eigenen Sinne bekämpfen.
Thema
28.09.2020

Am 29. September ist der 1. International Day of Awareness of Food Loss and Waste, den die UN ins Leben gerufen hat. Damit macht die UN verstärkt auf das Problem der Lebensmittelverschwendung ...

Das Land Oberösterreich und Spar setzen ein starkes Zeichen für ein „GewaltFREIES Leben“: Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (Mitte), sowie Natascha Wimberger (l.), Marktleitung im Eurospar Passage City Center, und ihre Stellvertretung Rebecca Reischl (r.).
Thema
28.09.2020

„GewaltFREIES Leben – auch für Sie!“. So heißt die neue Informationskampagne des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Spar-Zentrale Marchtrenk. In über 250 Spar- und Eurospar-Märkten werden ...

Hofer-CEO Horst Leitner und Ventocom-Geschäftsführer Michael Krammer dürfen sich über die erste Million Kunden für ihre Marke HoT freuen.
Handel
25.09.2020

Seit mehr als fünf Jahren begeistert die Hofer Mobilfunk-Exklusivmarke HoT mit maßgeschneiderten Angeboten sowie dem Versprechen, niemals teurer, sondern nur günstiger oder besser zu werden und ...

Werbung