Direkt zum Inhalt

Weihnachten bringt Plus

18.11.2010

Der Einzelhandel darf sich zu Weihnachten freuen: Für heuer kann der Einzelhandel mit rund 1,75 Milliarden Euro Weihnachtsumsatz (inklusive Mehrwertssteuer) rechnen.

RegioPlan rechnet mit einem nominellen Plus von knapp 3% gegenüber dem Vorjahr. Auch der Onlinehandel darf sich zu Weihnachten freuen. Rund 100 Millionen Euro werden durch Amazon, geizhals & Co. zu Weihnachten umgesetzt. Online werden insbesondere Bücher, Elektronikwaren und CDs/DVDs verkauft. Gerade in der Adventzeit dürfen sich die großen überregionalen Shoppingzonen auch über verstärkten Besuch von Tagestouristen hauptsächlich aus Osteuropa freuen. Im Schnitt gibt ein Bustourist in der Adventzeit rund 80 Euro in Österreich aus.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Handel
10.04.2019

Der Gesamtumsatz stieg leicht, der hohe Marktanteil konnte gehalten werden.

Thema
14.11.2018

Der Erfolg des Online-Handels zwingt stationäre Geschäfte dazu, sich neu aufzustellen. Der IT-Dienstleister Adesso präsentierte nun Möglichkeiten die Digitalisierung in den klassischen Handel ...

Industrie
12.11.2018

Der Umsatz und das Ergebnis von Manner sind im letzten Quartal durch die niedrigeren Rohstoffpreise gestiegen. Auch die Aussichten für das Unternehmen sind rosig.

Thema
07.11.2018

Die österreichischen Shopping Malls bewegen sich im Gegensatz zur Handelswelt nur langsam. Im Moment können die Shopping Center ihren Umsatz noch halten, doch die notwendigen Anpassungen fehlen ...

Handel
07.11.2018

Der Einzelhandelsumsatz im September 2018 ist um 1,9 Prozent niedriger als im September 2017, Damit verbuchen Händler den stärksten Rückgang seit Jänner 2016.

Werbung