Direkt zum Inhalt

Werner Hoffmann soll Lidl nicht mehr führen

04.05.2005

Die zur Schwarz-Gruppe gehörende Discounterkette Lidl im schwäbischen Neckarsulm sucht nach einem Bericht der "Financial Times Deutschland" einen neuen Chef. Der bisherige Lidl-Lenker Werner Hoffmann werde das Unternehmen nicht mehr führen, habe der Chef der Schwarz-Gruppe, Klaus Gehrig, am vergangenen Freitag firmenintern mitgeteilt, berichtet die Zeitung.
Mitarbeitern gegenüber habe Gehrig gesagt, dass es "mit Hoffmann nicht mehr gehe".
Eine Sprecherin von Lidl erklärte am Mittwoch: "Werner Hoffmann ist bis 2007 für das Unternehmen tätig und geht danach wie vereinbart in den Ruhestand". Sie fügte hinzu, ein Nachfolger sei nicht benannt.
Aus Unternehmenskreisen heiße es allerdings, Hoffmann sei bereits im Ruhestand, schreibt das Blatt weiter. Auch wenn sein Vertrag noch bis 2007 laufe, sei es unwahrscheinlich, dass er zurückkomme. Ein Nachfolger stehe noch nicht fest. Gute Chancen habe der Lidl-Manager Walter Pötter. Bis die Personalie entschieden ist, dürfte Gehrig dem Bericht zufolge selbst die Lidl-Leitung vorübergehend übernehmen.

Der Hintergrund der Abberufung sei noch unklar. Wie aus den Kreisen zu hören war, könne sie damit zusammenhängen, dass Hoffmann vor rund zwei Jahren einen schweren Verkehrsunfall verursacht habe. Der Lidl-Chef habe mit seinem Audi A8 in einer unübersichtlichen Kurve überholt. Bei dem Unfall seien vier Menschen ums Leben gekommen. Jetzt müsse sich Hoffmann für den Unfall vor Gericht verantworten. (Quelle Apa)

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
28.09.2020

Nach fast 20 Jahren wurde das schon etwas in die Jahre gekommene Design zeitgemäß überarbeitet und präsentiert sich mit klar strukturiertem Logo.

Markenartikel
28.09.2020

Ganz im Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie von Nutricia Milupa wird ab Oktober ein Teil des Aptamil Portfolios in Bio-Qualität angeboten. Damit geht Nutricia Milupa auf den Wunsch ...

Die Wiener Tafel, mit 21 Jahren die älteste heimische Tafelorganisation, fungiert als Schnittstelle zwischen Lebensmittelspenden und bedürftigen Menschen. Darüber hinaus will man die unnötige Entsorgung genießbarer Lebensmittel in Privathaushalten durch Informationen und mehr Vertrauen in die eigenen Sinne bekämpfen.
Thema
28.09.2020

Am 29. September ist der 1. International Day of Awareness of Food Loss and Waste, den die UN ins Leben gerufen hat. Damit macht die UN verstärkt auf das Problem der Lebensmittelverschwendung ...

Das Land Oberösterreich und Spar setzen ein starkes Zeichen für ein „GewaltFREIES Leben“: Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (Mitte), sowie Natascha Wimberger (l.), Marktleitung im Eurospar Passage City Center, und ihre Stellvertretung Rebecca Reischl (r.).
Thema
28.09.2020

„GewaltFREIES Leben – auch für Sie!“. So heißt die neue Informationskampagne des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Spar-Zentrale Marchtrenk. In über 250 Spar- und Eurospar-Märkten werden ...

Hofer-CEO Horst Leitner und Ventocom-Geschäftsführer Michael Krammer dürfen sich über die erste Million Kunden für ihre Marke HoT freuen.
Handel
25.09.2020

Seit mehr als fünf Jahren begeistert die Hofer Mobilfunk-Exklusivmarke HoT mit maßgeschneiderten Angeboten sowie dem Versprechen, niemals teurer, sondern nur günstiger oder besser zu werden und ...

Werbung