Direkt zum Inhalt

Wilde Versuchung

02.06.2017

Seit neuem gibt es Wildfleisch in hoher gleichbleibender Qualität auch im Supermarkt. Der Grund ist eine Kooperation zwischen einem Vermarkter und den Lieferanten (Domänen, Reviere) in Österreich. Zielpublikum sind nicht nur Supermärkte, sondern auch die gehobene Gastronomie. 

Thomas F. Huber hat eine Idee, wie man Wildfleisch österreichweit vermarkten kann.
Die neue Wild-Bratwurst

Unter der Marke "Wilde Versuchung" wird seit Mai dieses Jahres ausschließlich aus Österreich stammendes Reh-, Rot- und Schwarzwild in den Regalen ausgewählter Handels- und Fachmarktorganisationen angeboten. Die Nachfrage nach dem Wildfleisch der Premiumqualität ist erwartungsgemäß hoch. Künftige Sortimentserweiterungen sowie erste Listungsgespräche in Deutschland sind die logische Folge, wobei bei der Vermarktung des Sortiments "Wilde Versuchung" immer Qualität vor Quantität steht. 

Hinter der Vermarktungs-Firma Wild.Wald.Wiese steht Thomas F. Huber, der seine Fleisch-Expertise aus der Geschäftsführerzeit bei Landhof holen konnte und davor Handelserfahrung als Manager bei Rewe. 

Wild auf Wild

Wildfleisch ist ein echtes Naturprodukt. Es vereint ausgezeichneten Geschmack mit wertvollen Inhaltsstoffen. Aufgrund seines Aufbaus und seiner Zusammensetzung zählt Wildfleisch zu den wertvollsten Lebensmitteln. Seine Feinfasrigkeit, Zartheit und sein würziges Aroma machen es zur Delikatesse. Die uneingeschränkte Bewegungsfreiheit in der freien Natur sowie bestes Futter sind unmittelbar für den Geschmack verantwortlich. Als tierschutzgerecht gewonnenes Lebensmittel ist es von höchster ethischer Qualität und von jeher biologisch, ohne dass es dafür menschlicher Verordnungen bedarf.

Diese Fakten sind jedoch zum Bedauern der Jägerschaft / Reviere weder dem Konsumenten noch dem Einzelhandel im vollen Umfang bekannt, was dazu führte, dass große Mengen an hochwertigsten, natürlich-biologischen Lebensmitteln ohne die nötige Wertschätzung „verarbeitet“ werden. Alle diese Kriterien waren ausschlaggebend, die Marke "Wilde Versuchung" zu entwickeln und diese innovativ in den Supermärkten zu vermarkten. Zum Vorteil der bewussten Konsumenten sowie zum Profit unserer Distributionspartner, dem Handel und der Jagdwirtschaft.

Im Mai dieses Jahres wurden erste Listungen für das Produktsortiment "Wilde Versuchung" abgeschlossen. Dadurch können Gastronomiebetriebe in ganz Österreich mit Reh-, Rot- und Schwarzwild beliefert werden. Laufende Gespräche mit den Einkäufern des Lebensmitteleinzelhandels haben zum Ziel, in naher Zukunft auch dem Endkonsumenten zu ermöglichen, Feines vom Wild im Supermarkt in seiner Nähe zu kaufen. Parallel dazu soll das Wildfleisch der Premiumqualität künftig auch in Deutschland im Lebensmitteleinzelhandel angeboten werden. Eine wichtige Verkaufsschiene ist auch die gehobene Gastronomie. 

Der Partner auf der Herstellerseite ist das Unternehmen Plaras in der Nähe von Wieselburg.

Werbung
Werbung