Direkt zum Inhalt

Wissens- und Innovationsmanagement in der Franchisepraxis

03.10.2016

Waltraud Martius, Achim Hecker und Birgit Renzl haben ihre Studie über die Franchise-Erfolgsfaktoren inklusive Praxisbeispiele in einem Buch zusammengefasst –  viel verständlicher und interessanter geschrieben, als der wissenschaftliche Titel vermuten lässt.

Franchise hat sich in den letzten zwanzig Jahren nach und nach zu einem der erfolgreichsten Business-Modelle entwickelt. Selbst in Branchen, wo man Franchise-Systeme früher nie für möglich gehalten hätte, haben sie Einzug gehalten. Das wird sich auch in den nächsten Jahren, wo Geschäftsgründer mit immer höheren Hürden rechnen müssen, nicht ändern. Nur was heißt es zu beachten, um als Franchisegeber oder Franchisenehmer erfolgreich zu sein? Das haben Franchise-Expertin Waltraud Martius, Universitätsrektor Achim Hecker und Universitätsprofessorin Birgit Renzl in einer eigenen Studie untersucht. Sie gingen den Fragen nach, wie in einem Franchisesystem neue Produktideen entstehen und wie diese identifiziert, selektiert und systematisch zur Marktreife weiterentwickelt werden. Anhand von ihren Forschungsergebnissen und Best-Practise-Beispielen zeigen sie auf, wie Innovationsmanagement und Wissensaustausch zum Erfolg führen. Hoch interessant für jeden, egal ob man schon lange mit Franchise-Systemen zu tun hat oder gerade beginnt sich für Franchise-Systeme zu interessieren.

 

Wissens- und Innovationsmanagement in der Franchisepraxis

Autor: Waltraud Martius, Achim Hecker, Brigit Renzl

Verlag: Springer Gabler

ISBN: 978-3-658-08985-6

Seiten: 147 Seiten

Preis:  41,11

Werbung
Werbung