Direkt zum Inhalt

WKÖ-Strukturanalyse 2018: Verkaufsflächenrückgang stoppt

23.07.2018

Die jährliche Einzelhandels-Strukturanalyse der WKÖ Bundessparte Handel zeigt durchaus positive Signale. 2017 schwächte sich der Strukturwandel im stationären EH endlich ab. Die Dynamik bei EKZ,  FMZ und FMA schwächt sich zwar ab, trotzdem kommt den Agglomerationen eine hohe Bedeutung zu.

Bereits 2016 waren erste Anzeichen erkennbar, dass sich der Strukturwandel im stationären Einzelhandel abschwächt und 2017 kann nun als Jahr der Konsolidierung angesehenwerden. Die Zahl der Einzelhandelsgeschäfte sinkt mit einem Prozent (-400 Geschäften) deutlich geringer als in den Vorjahren. Außerdem kommt der Verkaufsflächenrückgang zu einem Stopp. Der Konjunkturaufschwung des vergangenen Jahres sorgte im stationären Einzelhandel zu steigenden Quadratmeterumsätze und zur Stabilisierung der Konzentration. Aktuell gibt es in Österreich 37.400 EH-Geschäfte mit einer Verkaufsfläche von rund. 13,7 Mio m².  Damit liegt die Einzelhandelsverkaufsfläche in Österreich mit 1,56 m² pro Einwohner weiterhin im europäischem Spitzenfeld. Österreich belegt Platz 3 im EU-28-Ranking nach Belgien und den Niederlanden. Im EU-28-Durchschnitt liegt die Verkaufsflächendichte bei 1,17 m².

Trend zu Gastronomie & Schwache Dynamik bei EKZs

Der Angebotsmix in den Innenstädten verändert sich hin zu Gastronomie & Dienstleistungen. Während die Zahl der Einzelhandelsgeschäfte  (2017: 6.060) und die Einzelhandelsverkaufsfläche in den Top-Innenstadtlagen 2017 um jeweils ein Prozent gegenüber 2016 gesunken sind, steigt die Gesamtfläche durch Gastronomie- und Dienstleistungsbetriebe weiter an. Nicht Optimal läuft es bei den Einkauf- und Fachmarktzentren EKZ/FMZ (235 mit 2,9 Mio m² Verkaufsfläche mit 6160 Geschäften), sowie den Fachmarktagglomerationen FMA (253 mit 4,3 Mio m² Verkaufsfläche mit 2980 Geschäften). Hier flachen die Wachstumskurven in den letzten Jahren ab. Mittlerweile entfallen 34 Prozent aller Einzelhandelsgeschäfte und 52 Prozent der gesamten Einzelhandelsverkaufsfläche in Österreich auf EKZ, FMZ und FMAs.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Handel
17.09.2018

340 Hofer-Mitarbeiter bewiesen sportlichen Ehrgeiz beim 17. Tiroler Firmenlauf und sicherten sich mit dieser Teilnehmer- und Teamanzahl den ersten Platz in der Firmenwertung. Ein erneuter Beweis ...

Handel
17.09.2018

Metro stellt seine kriselnde Supermarktkette Real zum Verkauf um sich künftig auf den Großhandel zu konzentrieren. Weil Real nur im Komplettpaket abgegeben werden soll könnte das Kartellamt ...

Die Jubiläumsinitiative {miteinander} von dm drogerie markt geht in die zweite Runde
Handel
10.09.2018

dm fördert wieder Projekte für Kinder und Jugendliche. Deswegen können ab sofort Mitarbeiter, Kunden und Partner ihre Ideen für wohltätige Initiativen einreichen, 20 davon werden realisiert. 

Bei der Auftaktveranstaltung zum "Store Seller"-Wettbewerb konnten Vizepräsidentin Martha Schultz, Handelsobmann Buchmüller und Bundessparte Handel-Geschäftsführerin Iris Thalbauer unter den zahlreich erschienenen Gästen auch Stephan Mayer-Heinisch, den Präsidenten des Österreichischen Handelsverbandes, Johannes Fraiss, Offizieller Delegierter SkillsAustria, Raimund Lainer, den Betreuer des Teams für EuroSkills 2020 in Graz sowie Jörg Schielin, den Leiter des Bildungspolitischen Ausschusses der
Thema
05.09.2018

Zur Auftaktveranstaltung zum erstmals stattfindenden „Store Seller“-Wettbewerb, zeigten sich WKÖ-Vertreter erfreut über die Leistungen der Handelsmitarbeiter in Österreich.

Handel
03.09.2018

Gleich zwei Lidl-Filialen wurden Ende August eröffnet. Die zwei Standorte in Mistelbach und Hard sind nicht nur schön anzuschauen, sondern vor allem nachhaltig und modern.

Werbung