Direkt zum Inhalt

Wo Kunden „wildern“

15.07.2003

Die Ergebnisse der jüngsten Studie „Einkaufsorte im österreichischen Lebensmitteleinzelhandel“:

- Es gibt ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Billa und Spar,
- Billa liegt derzeit mit 66% Kundenanteil nur 1 % vor Spar,
- Hofer schafft mit 61% den dritten Platz im Ranking.
66 % der Österreicher kaufen bei Billa, knapp gefolgt von Spar mit 65 % Kundenanteil. Auch Hofer liegt mit 61% bei den Top-Einkaufsorten. Es zeigt sich somit deutlich ein Trend zum Supermarkt – also einer Verkaufsflächengröße zwischen 400 bis 1.000 m2.

Dies ergibt eine repräsentative telefonische Konsumentenbefragung unter 4.000 Österreichern ab 15 Jahren durchgeführt von der Markant Unternehmensberatung GmbH. Verbrauchermärkte (ab 1.000 m2): Merkur liegt mit 45 %, gefolgt von Interspar mit 39 % auf Platz 4 der Top-Einkaufsorte.

Wichtigster alternativer Einkaufsort für Billa-Kunden ist Spar mit 70 %, gefolgt von Hofer mit 68 % und Merkur mit 51 %. Im Gegenzug ist jener für Spar-Kunden Billa mit 71 %, gefolgt von Hofer mit 67 % und Interspar mit 49 %. Bei Hofer-Kunden ist beim alternativen Einkaufsort Billa mit 75 % führend, gefolgt von Spar mit 73 % und Merkur mit 51 %.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Buchtipp
19.02.2018

Spielregeln für den Weg an die Spitze

Das Thema Macht hat oft einen schalen Beigeschmack – dabei hat es auch mit Idealismus, Begeisterung und Respekt zu tun. Wie, das ...

International
19.02.2018

Aldi Süd expandiert nach Italien. Vor wenigen Tage eröffnete die erste Filiale, 44 Supermärkte sollen dieses Jahr noch in Norditalien eröffnet werden.

Bundesministerin Elisabeth Köstinger und Bio Austria-Obfrau Gertraud Grabmann
Thema
19.02.2018

Die Bio-Fläche der heimischen Landwirtschaft, sowie der Umsatz von Bio-Frischwaren im LEH sind 2017 deutlich gestiegen. Im EU-Vergleich liegt Österreich damit weiterhin ganz vorne.

Thema
19.02.2018

Es herrschte wieder beste Stimmung während der diesjährigen Fachmesse für Bioprodukte und Naturkosmetik. Dafür gab es auch genügend Anlass, denn der deutsche Bio-Markt Boomt.

Markenartikel
19.02.2018

Als Antwort auf die starke Nachfrage präsentiert die Privatbrauerei neue Gebinde- und Verpackungseinheiten.

Werbung