Direkt zum Inhalt
Eine Tasse Tee dient der Entspannung und dem Genuss: Diese Botschaft wird den  Konsumenten von den Herstellern immer mehr vermittelt.

Wohlfühlfaktor Tee

Tee
04.10.2016

Galt Tee vor Jahrzehnten als Medizin im Falle einer Krankheit, so erhielt er in den letzen Jahren immer mehr den Wohlfühl- und Entspannungscharakter.

Der Teemarkt hat sich im Vergleich zur Teesaison des vorigen Jahres leicht rückläufig entwickelt (–1,7%). Während sich das Segment „Grüntee“ positiv entwickelt hat, sind die anderen Segmente rückläufig: Früchte: –4,3%, Grün: +1,8%, Kräuter: –0,5%, Schwarz: –1%.(Nielsen, LEH inkl. H/L, Umsatz, MAT 2016 inkl. KW 15).

Laut GfK Austria ist der Marktanteil bei Tee von 19 auf 14% zurückgegangen.  Tee und Kakao zeigen Käuferverluste. Aktionen haben im Heißgetränke-Markt eine sehr hohe Bedeutung, bei Kaffee liegen sie bei 50%. Bei Tee und Kakao sind die Promotion-Anteile deutlich niedriger, aber auch hier macht sich ein deutlicher Trend zum Aktionskauf bemerkbar. 

Die aktuellen Trends im Teesegment sind breit gestreut: Nachhaltigkeit hält sich schon lange, diese Entwicklung geht auch einher mit Bio. Die Vielfalt im Regal wird immer breiter, nahezu alle Wünsche werden befriedigt. Und es scheint fast so, als ob der Kult um Tee jenen von Kaffee ablöst.

Die Produkte des Sortiments finden Sie in der Handelszeitung Ausgabe Nr. 20/2016

Autor/in:
Gabriele Jiresch
Werbung
Werbung