Direkt zum Inhalt
Kategorie „Klassik“: Wolfgang Hotwagner (GF Hotwagner), Thomas Schmiedbauer (GF Wiesbauer), Rudolf Berger (GF Berger), Brigitte Drabek (GF CR Produkt) und Rudolf Stückler (AMA Marketing, Produktmanager Fleisch- und Wurstwaren)

Wurstwaren-Champions

28.11.2016

Die Auszeichnung „Produkt Champion“ für österreichische Fleisch- und Wurstwaren wurde am 24. 11. 2016 beim diesjährigen AMA Forum an die herausragenden Markteinführungen verliehen.

Der Produkt Champion gilt als der wichtigste Innovationspreis für Fleisch- und Wurstwaren und wurde heuer zum 16. Mal in Folge verliehen. Zur Einreichung gelangen hier Neuprodukte österreichischer Erzeuger, die nach strengen Kriterien in einem mehrstufigen Verfahren bewertet werden. Fünf Kategorien – „Klassik“, „Selbstbedienung“, „Thekenwaren“, „Geflügelprodukte“ und „Convenience“ – stehen der heimischen Fleisch- und Wurstbranche zur Verfügung, um ihre vielversprechendsten Artikel hier. Rund 70 hochwertige Waren österreichischer Hersteller wurden nominiert, 55 wurden schließlich zum Produkt Champion-Wettbewerb zugelassen.

Die Bekanntgabe und feierliche Übergabe der Produkt Champion-Auszeichnungen erfolgte im Rahmen des diesjährigen AMA Forums der AgrarMarkt Austria (AMA), das am 24. 11. 2016 im Austria Center in Wien stattfand. Die wichtigsten Branchenvertreter Österreichs kamen hier zusammen, insgesamt rund 400 Gäste nahmen an dieser Veranstaltung teil und freuten sich mit den jeweils drei Bestplatzierten über den Erfolg.

Die Gewinner

Kategorie „Klassik“ – Polnische Spezial: Den 1. Platz belegte das Wiener Unternehmen Hotwagner, dessen Geschäftsführer Wolfgang Hotwagner die Freude am Podium sichtlich ins Gesicht geschrieben stand. Der 2. Platz ging ebenfalls nach Wien, und zwar an Wiesbauer – Österreichische Wurstspezialitäten. Der 3. Platz wanderte nach Niederösterreich, und zwar an Berger Fleischwaren (Sieghartskirchen).

Kategorie „Selbstbedienung“: Der 1. Platz ging an die Vulcano Schinkenmanufaktur für den „Vulcano Crisps Rohschinken“. Den 2. Platz erreichte Fleischwaren Berger für sein SB-Produkt „Beinschinken Selektion“. 3. wurde die Wiener Pasteten Manufaktur Hink mit dem „Fleischlaberl zum Streichen“.

Kategorie „Theke“: Hier ging Fleischwaren Berger als Champion hervor. Der „Antipasto Schinken“ (Kochschinken, veredelt mit Naturgewürzen und Paprika) bekam von der Jury im Bewertungskriterium „Textur/Geschmack“ sehr hohe Punkte. Auch die Anmutung und das elegante Aussehen fanden besondere Wertschätzung. Die „Mosario“ von Moser Wurst (Wieselburg, NÖ) ist eine schimmelfreie Salami, die nach italienischer Art kalt geräuchert wird und den guten 2. Platz belegt hat. Der 3. Platz in dieser Kategorie ging an Wiesbauer, und zwar für den „Walnussschinken“ (Kochschinken mit Mantel aus gehackten, handverlesenen Walnüssen).

Kategorie „Geflügel“: Der 1. Platz ging an ein neues Konzept des steirischen Geflügelspezialisten Herbert Lugitsch u. Söhne (Gniebing/Feldbach). Die „Steirerhahn Bio Bratwürstel“ werden rein aus Junghahn-Fleisch hergestellt. Den 2. Platz sicherte sich mit dem Unternehmen Johann Titz (Rohr an der Raab) ebenfalls ein steirischer Geflügelspezialist. Der „Hendl Spieß“ mundete der Jury dank seinem frischen Gemüse und fein gewürzten Hühneroberkeulenfleisch. Die Pasteten Manufaktur Hink konnte für das „Brathendl zum Streichen“ – ebenfalls aus der Heurigen-Edition – die Auszeichnung in Bronze mit nach Hause nehmen.

Kategorie „Convenience“: Für einen Innovationswettbewerb ungewöhnlich hohe Werte bekam im Bereich „Idee“ Wiesbauer für das „Entenbrustfilet Barbarie“. Der Artikel aus der Fertiggerichte-Linie „Haubenküche für zuhause“ belegte damit den 1. Platz in dieser Kategorie. Den 2. Platz errang Karnerta (Klagenfurt) mit dem „Smoked Pulled Pork“, einem Produkt mit dem trendige Pulled Pork-Burger im Handumdrehen gelingen. Und Platz 3 sicherte sich wiederum Johann Titz mit der „Hendlpfanne in Champignonsauce“ aus der Linie „Titz Schnelle Küche“.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Bis zum Jahr 2020 könnten 40 Prozent des Rügenwalder-Umsatzes von fleischlosen Produkten kommen
Industrie
06.09.2016

Laut dem Chef des deutschen Wurstherstellers Rügenwalder Mühle könnte eines Tages das komplette Angebot vegetarisch sein. Die vegetarischen Mühlenprodukte machen heute schon 20 Prozent des ...

Niederösterreichs Landeshauptmann Erwin Pröll überreichte Karl Schmiedbauer das Große Goldene Ehrenzeichen des Landes Niederösterreich.
Karriere
11.07.2016

Karl Schmiedbauer, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Wiesbauer Holding AG, bekam das Große Goldene Ehrenzeichen des Bundeslandes Niederösterreich verliehen.

Brauchtum und Stimmung werden auch heuer das Wiener-Wiesn-Fest bestimmen.
Industrie
22.04.2016

Österreichs größtes Brauchtums- und Wiesn-Fest öffnetvor der Kulisse des Riesenrades vom 22. September bis 9. Oktober 2016 seine Tore und bringt hochkarätige Musikstars auf die Bühne. Montag bis ...

Beim Wiesbauer Jahres-Kick-off 2016: (v. l. n. r.) Extremsportler Christoph Strasser und Wiesbauer-Geschäftsführer Thomas Schmiedbauer
Industrie
25.01.2016

Alle Unternehmen der Wiesbauer-Gruppe konnten 2015 Steigerungen erzielen: Der Gruppen-Umsatz stieg um 6,5 Prozent auf 176 Mio. Euro, der Gruppen-Absatz um fast zehn Prozent auf 26.100 Tonnen.

Werbung