Direkt zum Inhalt
Die ehemalige Zielpunkt-Mitarbeiterin Sandra Svzetits aus Güssing hat bereits in den letzten Monaten bei Billa einen neune Arbeitsplatz gefunden.

Zielpunkt-Insolvenz: 90 Filialübernahmen genehmigt

22.02.2016

Die Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) hat vergangene Woche das Prüfverfahren für 98 Zielpunkt-Filialen abgeschlossen. Für 90 Filialen gab es grünes Licht. Die meisten Filialen bekamen die Marktführer Rewe und Spar zugesprochen, insgesamt haben aber neun Handelsunternehmen einen Zuschlag bekommen.

Das Prüfungsverfahren der heimischen BWB ist beendet: 90 ehemalige Zielpunkt-Filialen können von in Summe neun anderen Handelsunternehmen übernommen werden, 28 davon wegen Wettbewerbsbedenken nur unter Auflagen; davon betroffen sind die Marktführer Rewe und Spar.

Aktuell wird die Rewe International AG insgesamt 25 frühere Zielpunkt-Standorte und Spar 27 Zielpunkt-Filialen übernehmen. Damit profitieren die beiden größten heimischen Lebensmitteleinzelhändler am stärksten von der Zielpunkt-Pleite. Doch für einige der von der BWB zugesprochenen Filialen müssen die Marktführer Auflagen erfüllen – in 19 Fällen Rewe, in neun Fällen Spar. Denkbar ist etwa die Aufgabe einer bestehenden eigenen Filiale, eine Flächenverringerung oder der Betrieb als Diskonter. Auf jeden Fall sagten sowohl der Rewe-Konzern als auch Spar zu, den Zielpunkt-Mitarbeitern an den jeweiligen Standorten Jobs anzubieten. Rewe bietet daher rund 300 ehemaligen Zielpunkt-Mitarbeitern die Chance auf einen neuen Arbeitsplatz. Schon in der Zwischenzeit haben seit der Insolvenz rund 80 ehemalige Zielpunkt-Mitarbeiter mit Rewe einen neuen Arbeitgeber gefunden.

Die restlichen Zielpunkt-Filialen gehen an Hofer (11), die Bio-Supermarktkette denn´s (7), die türkische Lebensmittelkette Etsan (8), die Drogeriekette dm (7), den Tierfachmarkt Fressnapf (2) und das Handelsunternehmen Libro (1). Für zwei Standorte (Thaliastraße und Schanzstraße in Wien) hat der Diskonter Lidl ebenfalls das Okay der Wettbewerbshüter, doch insgesamt möchte Lidl zehn Wiener Zielpunkt-Filialen übernehmen. Darüber wird aber noch verhandelt.

Laut APA schätzt der KSV1870, dass die Insolvenzgläubiger von Zielpunkt eine Quote von 10 bis 20 Prozent erhalten werden. Die Prüfungstagsatzung im Zielpunkt-Konkursverfahren findet am 25. Februar 2016 am Handelsgericht Wien statt. Da wird dann das Volumen der angemeldeten Insolvenzforderungen feststehen.

Werbung

Weiterführende Themen

Wer sich für Lebensmittel interessiert, Freude am Kontakt mit Menschen hat und Wert auf einen sicheren Arbeitsplatz legt, für den ist eine Lehrlingsausbildung bei Spar genau das Richtige.
Handel
13.05.2020

Spar, der größte private österreichische Lehrlingsausbildner, setzt in Zeiten der Krise ein starkes Zeichen für die Jugend: Für das kommende Lehrjahr, das im Sommer beginnt, bietet Spar 100 ...

Das kleine Gerät filtert bis zu 618 Kubikmeter Luft pro Stunde.
Markenartikel
13.05.2020

Juckreiz, gerötete Augen und eine laufende Nase: Allergiker kennen diese Symptome nur zu gut. Gerade jetzt zählen sie besonders zu den Leidgeplagten, denn Pollen haben momentan Hochsaison. ...

Bis zu drei Liter Altöl können pro Kunde und Vorgang retourniert werden. Für jeden Liter gibt es eine Gutschrift von 10 Cent.
Thema
11.05.2020

Nur etwa 10% der Menge, an jährlich durch Haushalte konsumiertem, Speiseöl wird ordnungsgemäß recycelt. Der Rest landet im Restmüll oder wird über den Abfluss bzw. die Kanalisation entsorgt.

Die Spar-Organisation kehrt zu den Öffnungszeiten vor der Coronakrise zurück - allerdings unterscheiden sich diese wie zuvor regional.
Handel
29.04.2020

Ab Samstag, 2. Mai sind österreichweit alle 1.500 Spar-, Eurospar-, Interspar- und Maximarkt-Standorte wieder wie gewohnt geöffnet. Kundinnen und Kunden können also wieder früher und länger ...

Ohne Gastronomie fehlt ein wichtiger Absatzmarkt für heimisches Wild. Spar unterstützt den Wildbret-Handel und bietet nun heimisches Wild an. Für Nie-derösterreichs Landesjägermeister Josef Pröll, Georgina Gois, Marktleiterin im Eurospar-Markt Herzogenburg und Spar-Geschäftsführer Mag. Alois Huber ist es naheliegend, dass wir in Niederösterreich zusammenhalten. #sparfuernie-deroesterreich
Handel
29.04.2020

Ab 30. April 2020 bieten Interspar-, Eurospar- und Spar-Gourmet-Filialen in Niederösterreich, Wien und dem nördlichen Burgenland für einen Monat lang Wildbret aus niederösterreichischen Revieren ...

Werbung