Direkt zum Inhalt

ZUEGG startet Marktoffensive in Österreich und Deutschland

29.06.2010

Der europäische Experte in Sachen Fruchtverarbeitung, ZUEGG, geht ab sofort mit einer großflächigen Plakatkampagne in Österreich und Deutschland an den Start und dehnt damit seine Position als europäischer Fruchtspezialist weiter aus.

Oswald Zuegg

Geschmack kann man sehen: Ab 1. Juli 2010.
Wenige Wochen nachdem bekannt wurde, ZUEGG wolle seine Präsenz im deutschsprachigen Raum ausbauen, ist es nun soweit: Ab 1. Juli 2010 tritt ZUEGG in Wien, Graz, Linz und Innsbruck mittels Plakaten massiv in die Öffentlichkeit. An vielen Plakatstellen wird der neue Auftritt des Konfitüren-, Fruchtaufstrich-, Fruchtsäfte und Fruchtzubereitungsherstellers ganze zwei Monate (Juli, August) zu sehen sein. Der Schwerpunkt der Kampagne liegt auf 24/1-Bogen-Plakaten direkt am Point of Sale und Umgebung. 48/1-Bogen-Plakate werden an den Hauptverkehrsrouten positioniert. Die ampagne folgt dem Big-City-Konzept, das Ende August bis Ende September auch in Deutschland weitergeführt wird, und zwar im ersten Schritt in Berlin, Köln und München mittels einer Kombination aus City Light Poster-Netzwerken, Großflächen und mobilen Big Boards.


Purer Fruchtgenuss braucht keinen Zuckerzusatz.
Auf was ZUEGG für Österreich und Deutschland setzt, ist das Erfolgsgeheimnis des Unternehmens: Natürlichkeit. Das beginnt bei den Früchten, die im süditalienischen Avellino angebaut werden, über das fertige Produkt und endet beim Endverbraucher dank der dementsprechend natürlichen Botschaft, die über die Plakatsujets kommuniziert wird: ZUEGG ist der „Pure Fruchtgenuss“ und präsentiert dieses Versprechen anhand der Konfitüre extra 320 g und dem zuckerfreien Fruchtaufstrich 250 g. Besonders der fruchtig-süße Aufstrich ist das natürlichste, weil erste kristallzuckerfreie Produkt seiner Art am hart umkämpften Konfitüren-Markt und damit das Aushängeschild für die neue Kampagne, das man – wie die Darstellerin auf dem Plakat – gut und gerne auch pur mit dem Löffel essen kann. „ZUEGG hat ganz klare Werte: Natürlichkeit, Geschmack und Gesundheit. Und nur dann, wenn all diese Faktoren gelten, kann man auch genießen. Das ist unser Anspruch an das Unternehmen und vor allem an die Qualität unserer Produkte“, erklärt Markus Röhl, ZUEGG Marketingzuständiger für Österreich und Deutschland. Im Zuge der neuen Plakatkampagne wurden auch die Etiketten der gesamten Produktpalette einer natürlichen Auffrischung unterzogen.

Natürlichkeit soll Handel in Bewegung bringen.
Mit der unnachahmlichen Qualität der gesamten ZUEGG-Produktpalette und vor allem dem zuckerfreien Fruchtaufstrich will ZUEGG den Erfolg in Italien auch im deutschsprachigen Raum bestätigen und Früchteliebhaber „auf den natürlichen Geschmack bringen“. Als Newcomer ist es bereits letztes Jahr gelungen, den zuckerfreien Fruchtaufstrich 250 g ZUEGG bei der REWE-Tochter Merkur zu listen. Dort sind ZUEGG Konfitüren in den Sorten Marille, Kirsche, Heidelbeere und Waldfrucht erhältlich. „Die beliebteste Sorte der ÖsterreicherInnen, egal ob Konfitüre oder Fruchtsaft, ist die Marille. Außerdem ist sie das perfekte Obst für den Sommer und darum das Produkt unserer Werbeoffensive“, erklärt Sales Manager für ZUEGG Austria, Christian Izzo.

Im Zuge der Werbeoffensive in mittleren Osten von Österreich wird ZUEGG aber auch im Westen aktiv: Noch heuer wird der Fruchtexperte mit der Konfitüre extra bei der Tiroler Supermarktkette MPREIS mit insgesamt 183 Filialen in Salzburg, Tirol, Osttirol, Südtirol und Kärnten einsteigen. Auch für die Fruchtsäfte unter dem Subbrand ZUEGG Skipper, die vor allem über die Gastronomie vertrieben werden sollen, sind österreichweit bereits wichtige Vertriebspartner gefunden, betont Izzo. Bei MPREIS wird die nach klassischer Rezeptur hergestellte Konfitüre extra in den Sorten Marille, Erdbeere, süße Orange und Feige erhältlich sein. In den deutschen Big Cities, die die neue Kampagne präsentieren, ist ZUEGG bereits bei Metro, der Dohle Handelsgruppe, Edeka, Rewe und Kaiser’s Tengelmann gelistet.

ZUEGG Austria: Neuer Standort in der Steiermark.

Für die Abwicklung der geplanten deutsch-österreichischen Marktoffensive eröffnet ZUEGG Anfang Juli seinen ersten österreichischen Standort ZUEGG Austria in Graz Seiersberg mit Christian Izzo als Sales Manager, drei AußendienstmitarbeiterInnen und einer Sekretärin. Izzo startete Anfang 2009 bei ZUEGG mit der Analyse des österreichischen Marktes und der Suche erster Vertriebspartner im Land. Sein erster großer Erfolg war die Aufnahme des zuckerfreien Fruchtaufstriches 2009 bei Merkur.

Nun folgt MPREIS. „Wir wollen einer der größten europäischen Player am Fruchtmarktsektor sein und die Öffentlichkeit zu bewegen, im Sinne ihrer Gesundheit mehr Früchte zu konsumieren“, begründet Markus Röhl die jetzigen Investitionen in den deutschsprachigen Raum. Die Steiermark ist der insgesamt 7. europäische Stützpunkt des Traditionsbetriebes. Jüngstes Projekt wurde soeben im russischen Afanasovo, in der Nähe von Moskau, realisiert und genehmigt. Hier sollen im ersten Anlauf vor allem Fruchtzubereitungen für die heimische Milch- und Süßwarenindustrie produziert werden. Die weiteren Standorte befinden sich im italienischen Verona (Verwaltungszentrale), Luogosano – Avellino (Italien), Werneuchen und Zörbig in Deutschland, Elne in Frankreich. Der Umsatz der ZUEGG Gruppe umfasste im Vorjahr 180 Millionen Euro, davon 55 Millionen im Ausland.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
28.09.2020

Nach fast 20 Jahren wurde das schon etwas in die Jahre gekommene Design zeitgemäß überarbeitet und präsentiert sich mit klar strukturiertem Logo.

Markenartikel
28.09.2020

Ganz im Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie von Nutricia Milupa wird ab Oktober ein Teil des Aptamil Portfolios in Bio-Qualität angeboten. Damit geht Nutricia Milupa auf den Wunsch ...

Die Wiener Tafel, mit 21 Jahren die älteste heimische Tafelorganisation, fungiert als Schnittstelle zwischen Lebensmittelspenden und bedürftigen Menschen. Darüber hinaus will man die unnötige Entsorgung genießbarer Lebensmittel in Privathaushalten durch Informationen und mehr Vertrauen in die eigenen Sinne bekämpfen.
Thema
28.09.2020

Am 29. September ist der 1. International Day of Awareness of Food Loss and Waste, den die UN ins Leben gerufen hat. Damit macht die UN verstärkt auf das Problem der Lebensmittelverschwendung ...

Das Land Oberösterreich und Spar setzen ein starkes Zeichen für ein „GewaltFREIES Leben“: Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (Mitte), sowie Natascha Wimberger (l.), Marktleitung im Eurospar Passage City Center, und ihre Stellvertretung Rebecca Reischl (r.).
Thema
28.09.2020

„GewaltFREIES Leben – auch für Sie!“. So heißt die neue Informationskampagne des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Spar-Zentrale Marchtrenk. In über 250 Spar- und Eurospar-Märkten werden ...

Hofer-CEO Horst Leitner und Ventocom-Geschäftsführer Michael Krammer dürfen sich über die erste Million Kunden für ihre Marke HoT freuen.
Handel
25.09.2020

Seit mehr als fünf Jahren begeistert die Hofer Mobilfunk-Exklusivmarke HoT mit maßgeschneiderten Angeboten sowie dem Versprechen, niemals teurer, sondern nur günstiger oder besser zu werden und ...

Werbung