Direkt zum Inhalt
Der Erlös des Schmetterlingsbrots, ein Brioche in Schmetterlingsform um einen Euro, kommt den "Schmetterlingskindern" zugute.

Interspar hilft Schmetterlingskindern

18.08.2015

Seit 2007 unterstützt Interspar die Patientenorganisation Debra Austria und damit Kinder, die an der schmerzhaften Erkrankung Epidermolysis bullosa (EB) leiden. Auch dieses Jahr startet Interspar eine Spendenaktion: Von 20. August bis Jahresende kommt der Verkaufserlös des Schmetterlingsbrots der Interspar-Frischebäcker dem Verein Debra Austria zugute.

Die Haut von Kindern, die mit der schmerzhaften und seltenen Erkrankung Epidermolysis bullosa (EB) leben, ist empfindlich wie die Flügel eines Schmetterlings. Um die Pflege und Betreuung der großen und kleinen Patientinnen und Patienten im EB-Haus Austria in Salzburg zu unterstützen, laufen die Öfen der Interspar-Frischebäcker auch heuer wieder auf Hochtouren, um Schmetterlingsbrote zu backen. Das Schmetterlingsbrot ist ein Brioche in Schmetterlingsform, das mit Hagelzucker bestreut wird. Es ist bei Interspar um einen Euro erhältlich, und der gesamte Verkaufserlös geht ab 20. August bis Jahresende direkt an die Patientenorganisation Debra Austria. Diese finanziert das EB-Haus Austria in Salzburg, die weltweit führende Spezialklinik für „Schmetterlingskinder“.

283.500 Euro für eine Zukunft ohne Schmerzen
Durch den Verkauf des Schmetterlingsbrots unterstützte Interspar die Patientenorganisation Debra Austria seit 2007 mit 283.500 Euro. Allein durch die Spendenaktion im vergangenen Jahr waren es 40.000 Euro. „Diese dringend notwendige Hilfe für die Schmetterlingskinder wäre ohne unsere Kundinnen und Kunden nicht möglich“, betont Markus Kaser, Geschäftsführer von Interspar Österreich. „Für dieses Engagement möchte ich mich ganz herzlich bedanken und appelliere auch heuer wieder, sich diese süße Leckerei zu gönnen und damit den Schmetterlingskindern eine Zukunft ohne Schmerzen zu ermöglichen.“ Debra Austria forscht aktiv, um die Heilungschancen von EB zu erhöhen. Zudem finanziert die Patientenorganisation den Betrieb des EB-Hauses Austria in Salzburg, das durch eine umfassende Behandlung die Lebensqualität von „Schmetterlingskindern“ verbessert. Erstmals seit Beginn der Forschungen herrscht nun Hoffnung, dass eine Heilung in greifbare Nähe rückt. Denn einem Forscherteam rund um Prof. Dr. Johann Bauer, Primar der Universitätsklinik für Dermatologie der PMU, ist es gelungen, eine vielversprechende Stammzell-Gentherapie zu entwickeln. Dieser Meilenstein wäre ohne Spendengelder nicht möglich geworden.

 
 
Ursprünglich erschienen: Handelszeitung, 17.08.2015
Original erschienen am 18.08.2015: Werbeentscheider.
Werbung

Weiterführende Themen

Die Abfüllstation bietet 48 Produkte in Bio-Qualität darunter Müslis oder Cerealien, aber auch Superfoods wie Nüsse, Kerne sowie Hülsen- und Trockenfrüchte. Darüber hinaus sind Lebensmittel wie Pasta und Reis erhältlich.
Handel
21.07.2020

Ab sofort bietet Interspar als erster großer Lebensmitteleinzelhändler in Österreich unverpackte und lose Bio-Lebensmittel zum selber Abfüllen an. An einer eigenen Abfüllstation gibt es 48 ...

Über 3.200 m² pures Shopping-Vergnügen im neuen Interspar-Hypermarkt in Wien Liesing.
Handel
06.07.2020

Nach knapp zwei Jahren Bauzeit präsentiert sich der Interspar-Hypermarkt in der Breitenfurter Straße in Wien 23 topmodern und öffnet am Montag, 6. Juli, seine Pforten. Mit diesem neuen Standort ...

Handel
19.05.2020

Nach rund neunmonatigen bzw. einjährigen Renovierungs- und Umbauarbeiten eröffnen das beliebte Interspar-Restaurant mit Sonnenterrasse in Braunau sowie in Alt-Erlaa in Wien heute nun wieder seine ...

Die erste Umbauphase ist abgeschlossen: Shoppartner und Restaurant sind wieder geöffnet, im Interspar selbst ist noch nicht die gesamte Fläche offen.
Handel
15.05.2020

Die erste Umbauphase des beliebten Interspar-Standorts in Nußdorf-Debant ist erfolgreich abgeschlossen. Somit steht den Kundinnen und Kunden ab sofort der erste Teil des modernisierten Hypermarkts ...

Wer sich für Lebensmittel interessiert, Freude am Kontakt mit Menschen hat und Wert auf einen sicheren Arbeitsplatz legt, für den ist eine Lehrlingsausbildung bei Spar genau das Richtige.
Handel
13.05.2020

Spar, der größte private österreichische Lehrlingsausbildner, setzt in Zeiten der Krise ein starkes Zeichen für die Jugend: Für das kommende Lehrjahr, das im Sommer beginnt, bietet Spar 100 ...

Werbung